ads

Kategorien

  • Startseite
  • 1. Acrylmalerei
  • 2. Aquarellmalerei
  • 3. Illustrationen
  • 4. zeichnen
  • 5. Objekte
  • 6. Weblog
  • Allgemein
  • Basteln
  • Bilder suchen ein Zuhause
  • Pastell & Ölkreide
  • Skulpturen aus Ytong

    ads

    Von einer kleinen Umbaumaßnahme bei uns zu Hause sind noch insgesamt drei Ytongsteine übrig. Das sind so Porenbetonsteine, die man in jedem Baumarkt kaufen kann. Ich habe schon einmal vor einigen Jahren daraus eine Skulptur angefertigt und zwar eine Eidechse, die sich seitdem bei uns im Garten schlängelt. Jetzt bin ich gerade in einer erneuten Planungsphase und möchte zwei bis drei weitere Skulpturen anfertigen.

    Der Vorteil beim arbeiten mit Ytong ist es, daß der Stein unwahrscheinlich weich ist und sich mit einfachen Mitteln, wie z.b. einem Nagel sogar schon einritzen lassen lässt. Man kann ihn problemlos mit der Säge bearbeiten und mit Hilfe einer Raspel ist das Gröbste relativ schnell erledigt. Auch mit Hammer und Meißel, bzw. Stecheisen oder Rundbeitel ist es leicht, Vertiefungen in den Stein hineinzuarbeiten. Wichtig ist dabei jedoch, daß man auf jeden Fall eine Schutzbrille und besser noch zusätzlich auch eine Atemschutzmaske, z.B. eine einfache Staubmaske trägt, denn der Staub, der beim Arbeiten mit den Porenbetonsteinen anfällt ist sehr fein und kann somit in die Lunge gelangen und dort gesundheitschädlich wirken. Schutzbrille ist klar: einen Splitter im Auge kann niemand gebrauchen.

    Weiterer Vorteile der Steine ist, daß sie wetter- und vor allem frostfest sind. Ausserdem sind sie sehr preiswert und fast überall zu bekommen, nachteilig finde ich lediglich, daß sie insgesamt durch die grellweiße Farbe sehr künstlich wirken und daß die Formate doch recht beschränkt sind, das Format meiner Steine liegt bei: 60 x 20 cm die es dann in verschiedenen Stärken von 5 cm (sehr bruchanfällig) bis 12,5 cm gibt.

    Ich plane einen Goldfisch oder Koi, halt irgendeinen schicken Fisch von oben betrachtet, sowie ein Chamäleon, das kann sich dann zusammen mit der Eidechse im Garten tummeln. Dann entweder noch einen Hasen oder etwas abstrahiertes… mal sehen.

    Vorab schonmal ein Foto von einem alten Werk von mir, die Eidechse, schon etwas angegrünt, was ich schön finde, weil dadurch die Form besser erkennbar wird. Leider ist die Nase bei einem Umzug mal ein bischen bestupst worden… ich glaub, das sollte ich bei Gelegenheit mal ausbessern…

    Skulptur Eidechse, Gecko aus Ytong

    Skulptur Eidechse, Gecko aus Ytong

    Ich würde mich über Deine Meinung / Frage sehr freuen :-)