ads

Kategorien

  • Startseite
  • 1. Acrylmalerei
  • 2. Aquarellmalerei
  • 3. Illustrationen
  • 4. zeichnen
  • 5. Objekte
  • 6. Weblog
  • Allgemein
  • Basteln
  • Bilder suchen ein Zuhause
  • Pastell & Ölkreide
  • Skizze ist Spitze

    ads

    Stecke mal wieder in so einem richtigen Zeichnen-Flash 😉

    Grund und Auslöser dafür war der Wunsch, die Bilder, die in meinem Kopf stecken, gekonnt und übereinstimmend aufs Papier zu bringen. Und als Grundlage dafür hilf nur zeichnen üben und zwar viel.

    Beim Stöbern nach ein wenig Motivation oder neue Ansätze bin ich dann über das Buch „Richtig sehen und locker Skizzieren“ gestolpert und eigentlich bin ich ob der großen Anzahl Zeichenbücher in meinem Regal resistent gegen solche Neuerscheinungen, aber dies Buch hatte es mir irgendwie echt angetan, vor allem der Untertitel: „Praxisnah perspektivisch zeichnen lernen“ klang wie eine Offenbarung. Rezensionen gelesen, online ins Buch geschaut und bestellt…
    Jetzt habe ich das Buch seit einer Woche und möchte kurz was dazu schreiben.
    Das Buch motiviert in erster Linie zum Zeichnen und Skizzieren (das habe ich gebraucht). Dabei zeigt die wenigen aber effektiven Hilfsmittel, die man benötigt, um richtig zu sehen und das gesehene richtig aufs Papier zu bringen. Ohne Fluchtpunkte und den ganzen Schnickschnack. Das Ergebnis sind lockere und lebendige Zeichnungen. Sowas mag ich. Dann wird noch darauf eingegangen, wie man die Skizzen coloriert.
    Wer Schritt-für-Schritt Anleitungen erwartet ist hier falsch bedient. Am besten mal online ins Buch reinschauen und sich selbst ein Bild davon machen.

    Ich würde mich über Deine Meinung / Frage sehr freuen :-)