Jahresarchiv für 2009

Eine kleine Ausstellung

Montag, den 21. Dezember 2009

Eine  kleine Ausstellung meiner Werke 😀 Ich glaube, wer diesen Weblog regelmässig liest, kann fast alle Werke wiedererkennen, über die ich hier im Laufe der Zeit berichtet habe.

verwunschene Stadt in Acryl

Montag, den 7. Dezember 2009

Verwunschene Städte haben es mir ja angetan. In diesem Fall habe ich ein vor langer Zeit entstandenes Bild, das eigentlich nur aus einem Farbteppich in Erdtönen bestand, renoviert und mit einer, teilweise sehr subtil gestalteten Stadt versehen. Besonders interessant finde ich hier die Partien, die aus hellen, kalten Farben bestehen: das hellblau und das kalte […]

Abgründe überwinden

Freitag, den 4. Dezember 2009

Hier eine Serie, die ca. um den September herum entstand. Ich fand es spannend, zu untersuchen, wie man einem hohen, schlanken Format gerecht wird. Diese Keilrahmen haben ein Format von 20 x 50 cm. Die Hintergrundfarbe ist ein pastelliges aschegrün, die Figur ist petrolfarben bekleidet. Ich habe noch einige Ideen, wie diese Bildidee verschieden umgesetzt […]

November

Dienstag, den 1. Dezember 2009

Hallo Ihr Lieben, ihr fragt euch sicherlich schon, wo ich denn so lange abgeblieben war. In der Tat war ich im November dem Malen und Zeichnen abtrünnig und habe „And now for something completely different“ ein Buch geschrieben. Naja, nicht so ganz, aber immerhin über 50.000 Wörter. Dies ist die Anzahl an Wörter, die man […]

Illustrationen kleine Menschen – große Worte

Freitag, den 25. September 2009

Kleine Menschen kombiniert mit großen Worten – das ist das Ergebnis von ca. 10 Tagen intensiver Zeichen – Recherche- und PC-Arbeit.  Dabei ist eine tolle Serie  mit Figuren herausgekommen,  die jeweils von einem weisen Sinnspruch begleitet werden.  Daraus habe ich Karten, Klappkarten, Lesezeichen  und Kühlschrankmagnete angefertigt (… und schön fotografiert 😉 ) Hier die Ergebnisse:

Romanian Hitchhiking

Mittwoch, den 9. September 2009

Endlich fertig ist das Bild „Romainian Hitchhiking“ und jetzt kann ich euch endlich erzählen, wie es entstanden ist, wenngleich der Titel eigentlich schon alles erklärt. In der Tat waren es drei sehr freundliche und herzliche Rumäninnen, die wir kürzlich mitten auf dem platten Land, platt auf dem Sonntagnachmittag als Anhalterinnen mitgenommen haben. Eine von Ihnen […]